Einsam trotz Beziehung

Einsam trotz Beziehung

Man muss nicht allein und Single sein, um sich einsam zu fühlen. Man kann auch in einer Beziehung an Einsamkeit leiden. Es kommt in jeder Beziehung zu Phasen, in denen man sich nicht verstanden fühlt. Man ist vom Partner enttäuscht – und das kann sich schlimmer anfühlen, als wenn man sich gar nicht erst auf jemanden eingelassen hätte.

Was ist Einsamkeit?

Einsamkeit Einsamkeit ist ein häufiges Gefühl, das viele von uns kennen. Wir können uns einsam fühlen, wenn wir uns von den Menschen, die wir lieben, entfremdet fühlen, oder wenn wir das Gefühl haben, dass wir nicht die Art von Beziehungen haben, die wir uns ertäumen.

Allein sein ist ein völlig normaler Zustand und kann sogar hilfreich sein, wenn wir uns erholen müssen oder uns konzentrieren müssen. Ab wann ist ein Gefühl von Einsamkeit nicht nur unangenehm, sondern erfordert dringend unsere Aufmerksamkeit?

Wenn Sie das Gefühl haben, ständig einsam zu sein und Ihre sozialen Kontakte nicht mehr genießen zu können, liegt möglicherlicherweise eine Depression vor. Wenn Sie depressiv sind, fühlen Sie sich möglicherweise isoliert von anderen Menschen und der Welt im Allgemeinen. Depressive Menschen neigen dazu, ihre soziale Isolation als etwas Unvermeidbares anzusehen und deshalb keinen Anstrengung mehr zu unternehmen, soziale Kontakte zu pflegten oder neue Freundschaften zu schließen. Deshalb erscheint es ihnem oft unmöglich mit Anderen in Kontakt treten zu können.  Dies kann jedoch fatal sein: Soziale Isolation ist sowohl eine Ursache als auch Folge von Depression. Daher ist es wichtig, dass depressive Menschen professionelle Hilfe suchen, um ihren Zustand zu verbessern.

Ursachen von Einsamkeit trotz Beziehung

Einsamkeit in einer Beziehung kann viele Ursachen haben. Manchmal ist es nur der Umstand, dass beide Partner beruflich stark eingespannt sind und daher wenig Zeit füreinander haben. In anderen Fällen liegt es aber auch an tieferliegenden Problemen, die unausgesprochen bleiben und so zu immer mehr Distanz führen. Wenn Sie sich in Ihrer Beziehung einsam fühlen, sollteen Sie mit Ihrem Partner darüber sprechen. Nur so könnt ihr gemeinsam herausfinden, was die Ursache ist und ob etwas getan werden kann, um die Situation zu verbessern.

Sich alleine fühlen trotz Partner ist etwas, das gar nicht so selten vorkommt. Viele Menschen sind der Ansicht, dass eine Person in einer Beziehung immer Gesellschaft hat und daher nicht einsam sein kann. Dies ist jedoch nicht der Fall. Es gibt viele Gründe, warum Menschen in einer Beziehung einsam fühlen können. Zum Beispiel können sich die Prioritäten ändern. Dies kann dazu führen, dass die andere Person sich vernachlässigt oder ausgeschlossen fühlt.

Es ist normal, sich von Zeit zu Zeit einsam zu fühlen, insbesondere wenn man sich in einer langjährigen Beziehung befindet. Es gibt jedoch einige Ursachen der Einsamkeit in einer Beziehung, die häufiger vorkommen. Dazu gehören:

  1. Unterschiedliche Bedürfnisse: In einer Beziehung können sich die Bedürfnisse der Partner ändern. Früher wollten Sie so viel Zeit wie möglich mit Ihrem Partner zu verbringen.  Jetzt könnten Sie mehr Zeit für sich selbst wünschen. Dies kann zu Gefühlen der Einsamkeit führen, insbesondere wenn Ihr Partner nicht bereit ist, Ihnen diese Zeit zu geben.
  2. Stagnation: In einer langjährigen Beziehung kann es leicht passieren, dass Sie und Ihr Partner in eine Routine fallen. Dies kann die Beziehung stagnieren lassen und Sie fühlen sich möglicherweise eingeschränkt. Wenn Sie sich in einer solchen Situation befinden, kann es hilfreich sein, neue Dinge auszuprobieren und das Feuer in Ihrer Beziehung wieder zu entfachen.
  3. Kommunikationsprobleme: Kommunikationsprobleme sind eine weitere häufige Ursache der Einsamkeit in einer Beziehung. Wenn Sie und Ihr Partner nicht in der Lage sind, offen und ehrlich miteinander zu kommunizieren, kann dies dazu führen, dass Sie sich voneinander entfernen und sich letztlich einsam fühlen.
  4. Unterschiedliche Interessen: Wenn Sie und Ihr Partner unterschiedliche Interessen haben, kann es schwierig sein, Zeit miteinander zu verbringen und gemeinsame Aktivitäten zu unternehmen. Dies kann dazu führen, dass Sie sich von Ihrem Partner entfernen und Gefühle der Einsamkeit entwickeln.
  5. Missverständnisse: Missverständnisse sind ein weiterer häufiger Grund für Einsamkeit in einer Beziehung. Wenn Sie und Ihr Partner nicht in der Lage sind, miteinander zu kommunizieren oder unausgesprochene Erwartungen haben, kann dies leicht zu Missverständnissen führen, die letztlich zur Einsamkeit beitragen.

Auswirkungen der Einsamkeit in einer Beziehung

Die Einsamkeit in einer Beziehung kann einige unangenehme Folgen haben. Sie kann dazu führen, dass man sich von seinem Partner entfremdet und die Beziehung aufs Spiel setzt. Darüber hinaus kann sie auch zu einem Gefühl der Isolation führen, das wiederum zu Depressionen führen kann.

Auf Dauer kann sie unsere Gesundheit beeinträchtigen – sowohl physisch als auch mental. Sie kann uns distanziert erscheinen lassen und unserer Beziehung schaden und zu einer Trennung kommen.  Es ist also wichtig, dass wir uns bewusst machen, was das Gefühl von Einsamkeit mit uns macht und was wir tun können, um die Situation zu ändern.

Mangeldenken als Grund für Einsamkeit

 

Ego und Einsamkeit

Das Ego sieht sich im Zentrum der Welt. Damit ist Einsamkeit vorprogrammiert. Es gibt kein Du für das Ego. Wenn man erkennt, dass das Ego nur ein Zerrbild des höheren Selbst ist, dann werden die Bedürfnisse der anderen Menschen genauso wichtig wie die eigenen Bedürfnisse. Man sieht sich nicht mehr als abgetrennt und isoliert, sondern als bezogen auf andere Menschen.

Ego und materialistische Weltsicht bedingen einander. Wenn man nur die Materie betrachtet, dann lebt man in einem geschlossenen System, in dem der Mangel herrscht. In einem offenen System dagegen ist Weiterentwicklung und zunehmende Komplexität möglich. Es ist möglich, durch Kreativität aus dem Zustand von knappe Ressourcen herauszukommen.

allein Einsamkeit ist oft das Ergebnis von Mangel-Denken. In diesem Zustand sind wir im Ego gefangen und spüren nur das, was fehlt. Wir denken, unsere Beziehung müsste perfekt sein und unsere Bedürfnisse müssten vollständig befriedigt werden. Aber das ist unmöglich. Jede Beziehung hat ihre Herausforderungen und jeder Mensch hat seine eigenen Bedürfnisse. Wenn wir uns im Mangel-Denken befinden, können wir nur noch sehen, was uns in unserer Beziehung fehlt. Wir fokussieren uns auf all die Dinge, die uns nicht gut genug erscheinen und ignorieren all die schönen Seiten unserer Beziehung. Das kann zu einem Gefühl der Einsamkeit führen, weil wir uns von unserem Partner entfremden und uns immer mehr abgewiesen fühlen.

Um aus dem Mangel-Denken auszubrechen und mehr Verbundenheit in meiner Beziehung zu finden, musst ich zuerst lernen, mich selbst anzunehmen. Das heißt nicht, dass ich all meine Fehler akzeptieren muss. Aber es bedeutet, dass ich lerne, mich so anzunehmen, wie ich bin – mit all meinen Stärken und Schwächen. Sobald ich lerne, mich selbst zu lieben, werde ich auch in der Lage sein, meinen Partner zu lieben – mit all meinen Fehlern und Macken. Ich muss auch lernen, mich von meinem Ego zu lösen und meine Bedürfnisse loslassen. Wenn ich immer versuche, meine Bedürfnisse zu befriedigen oder meine Erwartungen an meinen Partner zu erfüllen, werde ich mich nur enttäuschen lassen. Ich kann nicht von meinem Partner erwarten, dass er mich glücklich macht. Glück ist eine innere Angelegenheit und kann nur von mir selbst geschaffen werden. Wenn ich lerne, mich selbst anzunehmen und von meinem Ego loszulösen, werde ich mehr Verbundenheit in meiner Beziehung finden – und damit auch mehr Glück.

Sprachlosigkeit in einer Beziehung

Unglückliche Beziehungen sind gekennzeichnet durch Sprachlosigkeit. Wenn konfliktbehaftete Themen nicht mehr angesprochen werden können, dann nimmt das Neben-einander-her-Leben zu. Die Phantasie wandert vom Partner weg in eine eigene Traumwelt. Viele Paare finden nicht mehr zu einem vertrauensvollen Gespräch über das, was sie bewegt. Und damit wird eine Entwicklungschance vertan.

Einsamkeit ist Abgetrenntsein

Letzlich ist das Gefühl von Einsamkeit die Folge vom Abgetrenntsein vom höheren Selbst, dem Kern der eigenen Persönlichkeit. Durch widrige Lebensumstände und feinstoffliche Verletzungen kann es zu einer Blockade zur eigenen Individualität kommen. Wenn die Blockade aufgelöst wird, dann verschwindet das Gefühl von Einsamkeit und Abgetrenntsein automatisch. Es macht Platz für ein Gefühl von Geborgenheit und Vertrauen.

Der eigene Wesenskern ist mit allem verbunden und in Form von Kreativität steht ihm ein unendliches Potenzial zur Verfügung.

Ziel der Feinstofftherapie ist die Auflösung von Blockaden im Feinstoffkörper. Vorallem der Blockade zur eigenen Individualität.

Mehr dazu: Feinstofftherapie

 

 

 

 

Engpass konzentrierte Therapie

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen