Emotionale Abhängigkeit lösen ohne Trennung

Emotionale Abhängigkeit lösen ohne Trennung

Wenn Sie in einer Beziehung sind, in der Sie sich emotional abhängig fühlen, kommt früher oder später der Gedanke: Wäre es nicht besser, dass wir uns trennen? Doch nicht immer ist eine Trennung sinnvoll. Denn es kann sein, dass die emotionale Abhängigkeit mehr mit der eigenen Vergangenheit zu tun hat als mit der jetzigen Beziehung. Welche Voraussetzungen braucht es, um emotionale Abhängigkeit zu lösen – ohne eine Trennung?

Wenn Sie emotional abhängig sind, bedeutet dies, dass Sie Ihre Gefühle stark von Ihrem Partner abhängig machen. Sie können sich in einer Beziehung sehr unwohl fühlen, wenn Sie nicht die Aufmerksamkeit und Liebe bekommen, die Sie brauchen. Sie können sich auch von Ihrem Partner getrennt fühlen, wenn Sie nicht in der Nähe sind. Wenn Sie emotional abhängig sind, können Sie Ihren Partner nicht auf Augenhöhe gegenüber treten.

Wie kann emotionale Abhängigkeit Ihre Beziehung beeinflussen?

Emotionale Abhängigkeit Emotionale Abhängigkeit ist ein Zustand, in dem wir uns so sehr an eine andere Person oder an ein bestimmtes Verhalten binden, dass wir unsere eigenen Bedürfnisse und unser eigenes Wohlbefinden vernachlässigen.

Wenn Sie in einer emotional abhängigen Beziehung leben, kann dies zu einem Gefühl der Verlustangst führen. Sie können sich so sehr an die Person binden, dass Sie Angst haben, sie zu verlieren, selbst wenn sie Sie nicht gut behandelt. Dies kann dazu führen, dass Sie in der Beziehung bleiben, auch wenn Sie unglücklich sind.

Es ist wichtig zu beachten, dass emotionale Abhängigkeit nicht dasselbe ist wie Liebe. In einer gesunden Beziehung teilen sich beide Partner die Verantwortung für das Wohlergehen der Beziehung. In einer emotional abhängigen Beziehung ist einer der Partner jedoch stark von dem anderen abhängig und kann sich nicht vorstellen, ohne ihn oder sie zu leben. Diese Art der Beziehung kann sehr anstrengend und belastend sein, da der abhängige Partner oft sehr bedürftig und klammernd ist.
In einer emotional abhängigen Beziehung ist einer der Partner jedoch so sehr auf die Zustimmung und Anerkennung des anderen angewiesen, dass er oder sie seine eigenen Bedürfnisse vernachlässigt.

Warum emotionale Abhängigkeit nicht gleichbedeutend mit Liebe ist.

Was ist Liebe und was ist emotionale Abhängigkeit?

Liebe ist ein Gefühl, das uns mit anderen verbindet und uns glücklich macht. Es ist eine aufrichtige Zuneigung, die nicht auf Kosten anderer geht. Im Gegenteil: Sie fördert unser Wohlbefinden und das unserer Mitmenschen. Liebe bedeutet auch, den Anderen so zu akzeptieren, wie er ist – ohne ihn  verändern zu wollen.

Wie kann man emotionale Abhängigkeit lösen und trotzdem zusammenbleiben?

Die heutige Zeit erfordert, dass beide Partner an der Beziehung arbeiten wollen. Das ist natürlich nicht einfach, wenn der eine an der Beziehung leidet, der andere nicht. In vielen Beziehungen ist nicht geklärt, was die Erwartungen an die Beziehung betrifft. Sehen beide Partner ihre Beziehung als Möglichkeit, persönlich zu wachsen? Sollen die unvermeidbaren Konflikte als Wachstumschance genutzt werden oder geht es in der Beziehung um etwas anderes?

Abhängigkeit oder Liebe? Emotionale Abhängigkeit ist eine ungesunde Bindung, die von Angst und Verlustängsten getrieben wird. In einer emotional abhängigen Beziehung sind die Betroffenen nicht in der Lage, alleine zu sein oder sich selbst zu versorgen. Stattdessen suchen sie ständig die Nähe des anderen und fühlen sich von ihm abhängig.

Häufig gibt es in emotional abhängigen Beziehungen keine Gleichberechtigung – einer der Partner dominiert und kontrolliert den anderen. Liebe ist ein Gefühl, das uns mit anderen verbindet und uns glücklich macht. Es ist eine aufrichtige Zuneigung, die nicht auf Kosten anderer geht. Im Gegenteil: Sie fördert unser Wohlbefinden und das unserer Mitmenschen.

Liebe bedeutet auch, den Anderen so zu akzeptieren, wie er ist – ohne ihn zu verändern wollen. Emotionale Abhängigkeit hingegen ist eine ungesunde Bindung, die von Angst und Verlustängsten getrieben wird. In einer emotional abhängigen Beziehung sind die Betroffenen nicht in der Lage, alleine zu sein oder sich selbst zu versorgen. Stattdessen suchen sie ständig die Nähe des anderen und fühlen sich von ihm abhängig. Häufig gibt es in emotional abhängigen Beziehungen keine Gleichberechtigung – einer der Partner dominiert und kontrolliert den anderen.

Die Unterschiede zwischen Liebe und emotionaler Abhängigkeit

Viele Menschen verwechseln Liebe mit emotionaler Abhängigkeit. In einer romantischen Beziehung sollte es nicht nur um Leidenschaft und körperliche Anziehung gehen, sondern auch um Vertrauen, Freiheit und gegenseitigen Respekt.

Wenn eine Person nur emotional abhängig ist, dann sucht sie ständig die Nähe des anderen und kann sich nicht vorstellen, alleine zu sein. Die Beziehung basiert auf Angst und Unsicherheit, anstatt auf Zuneigung und Liebe. Wenn du dich fragst, ob du wirklich jemanden liebst oder dich nur emotional abhängig fühlst, dann hilft es oft, dir folgende Fragen zu stellen: Kann ich mir ein Leben ohne diese Person vorstellen? Bin ich bereit, für die Beziehung Opfer zu bringen? Habe ich das Gefühl, dass mich die Beziehung glücklich macht oder belastet sie mich eher?

Wie kann man erkennen, ob man selbst emotional abhängig ist?

Ein emotional Abhängiger empfindet sich an den anderen gebunden und fühlt sich daher auch stärker für das Wohlergehen der Beziehung verantwortlich. Dies kann dazu führen, dass der abhängige Partner sich selbst zurücknimmt und seine eigenen Bedürfnisse vernachlässigt, um die Beziehung zu retten. Wenn Sie sich selbst fragen, ob Sie emotional abhängig sind, können folgende Punkte Ihnen helfen, eine Antwort zu finden:

Sie sind wahrscheinlich emotional abhängig, …

  • wenn Sie denken, dass Sie ohne die andere Person nicht glücklich sein können.
  • wenn Sie ständig an die andere Person denken und sich Sorgen machen, was mit ihr passiert.
  • wenn Sie alles tun, um die Aufmerksamkeit der anderen Person zu bekommen oder um ihr nahe zu sein.
  • wenn Sie Ihre Gefühle verbergen müssen, um die Beziehung aufrechtzuerhalten.
  • wenn Sie mehr tun, als Sie eigentlich möchten oder können, um die Beziehung am Leben zu erhalten.
  • wenn Sie sich selbst verändern müssen, um in die Beziehung zu passen.
  • wenn Sie Angst haben, dass die Beziehung endet oder die andere Person Sie verlässt.

Wenn Sie sich emotional abhängig fühlen, dann ist die wichtigste Frage: Will ich das ändern? Veränderung bedeutet Schmerz und es ist nur allzu menschlich, dass man vor Schmerz zurückschreckt.

Beziehungsarbeit verursacht Wachstumsschmerzen

Leidenschaft ohne Abhängigkeit Schmerzen sind nicht das Problem. Denn Schmerzen zeigen, dass etwas nicht passt. Wenn man den Schmerz ignoriert, dann wird er schlimmer. Schmerzen sind eine wichtige Orientierungshilfe. Haben Sie eine Beziehung, in der es möglich ist, über Ihr Unbehagen oder ihre Schmerzen offen zu sprechen? Haben Sie ein so vertrauensvolles Verhältnis, dass Sie über Schwierigkeiten in Ihrer Beziehung reden können? Denn nur durch Offenheit, durch die Bereitschaft sich verletzlich zu zeigen, kann ein vertrauensvolles Klima entstehen. Ein Klima in der aus Verliebtheit im Laufe der Zeit innige Liebe werden kann.

Eine Trennung ist die bessere Lösung, wenn der Partner trotz Ihrer Bemühungen nicht auf Ihre Wünsche und Ihre Schmerzen eingehen kann oder will. Wenn er nicht in die Beziehung investiert. Manchmal ist das gar nicht so einfach festzustellen, ob eine Beziehung noch eine Chance verdient oder nicht.

Mit sich selbst ins Reine kommen

In einer Phase großer Verwirrung kann eine EK-online-Therapie helfen, erst einmal für sich selbst Klarheit zu schaffen. Wenn ich selbst sehr bedürftig bin, dann brauche ich mehr Anerkennung vom Partner. Das führt schnell zu einer Überforderung und ist keine gute Voraussetzung für eine erfüllende Beziehung. Abhängigkeit hat ihre Ursachen meistens vor der jetzigen Beziehung. Man ist noch an die Vergangenheit gebunden. Verletzende Erfahrungen als Kind, als Jugendlicher oder in früheren Beziehungen sind in der Regel die Gründe für emotionale Abhängigkeit.

In einer Therapie können die feinstofflichen Bindungen, die einen an die Vergangenheit fesseln, gelöst werden. Erst dann kann man einen neuen, frischen Blick auf die aktuelle, komplizierte Beziehung werfen. Da auch der Partner einiges an Altlasten mit in die Beziehung bringt, ist es nicht einfach zu trennen, was nur mit mir und was nur mit ihm zu tun hat.

Meine Empfehlung: Treffen Sie keine weitgehenden Entscheidungen, bevor Sie nicht wieder in Kontakt mit Ihrer eigenen Individualität, mit Ihrer inneren Kraftquelle sind. Wenn man im Kontakt mit sich selbst ist, dann verschwindet die Verwirrung. Aufwühlende Prozesse in einer Beziehung spiegeln sich in einer Unordnung im Feinstoffkörper. Wird die Ordnung im Feinstoffkörper wieder erlebbar, dann nimmt die Klarheit zu. Und dann ist der richtige Zeitpunkt, um aus dieser Klarheit und Gelassenheit heraus Entscheidungen zu treffen. Zum Beispiel, ob die emotionale Abhängigkeit eine Trennung erforderlich macht oder ohne Trennung aufgelöst werden kann.

Mehr über die EK-online-Therapie und wie sie emotionale Abhängigkeit lösen kann, auch ohne Trennung.

 

 

Engpass konzentrierte Therapie

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen